• Erbauer: Gebr. Oberlinger, Rekonstruktion des ursprünglichen Zustandes eines ca. 1550 gebauten, im 18. Jahrhundert veränderten Originals in der Barfüßerkirche zu Basel
  • Baujahr: 1988
  • Sammlung Gebr. Oberlinger
MANUAL, F/G/A-g''/a''      
Regal 8'      
Gedackt 4'      
Principal 2'      
Cymbel 1fach 1/2'   f 1', a' 2'  
       
Das Museum der Stadt Basel (Barfüßerkirche) beherbergt das Originalinstrument aus der Zeit um 1550, das im 18. Jahrhundert umgebaut wurde: Man entfernte das Zungenregister "Regal" (s. Exponat 02 Regal) und vertiefte das Gehäuse, um darin ein weiteres Labialregister unterzubringen. Weil es aus denkmalpflegerischen Gründen nicht möglich ist, diesen historisch gewachsenen Zustand des Basler Originalinstrumentes durch Rückführung in den Urzustand zu zerstören, andererseits aber der Urzustand musikhistorisch von besonderem Interesse ist, wurde dieser von der Werkstatt Gebr. Oberlinger der Rekonstruktion zugrundegelegt.

Das Tischpositiv eignet sich zur Interpretation von "Claviermusik", d. h. Musik für beliebige Tasteninstrumente, aus der Zeit von der Renaissance bis zum Barock.

zum vorherigen Exponat zum Lageplan (Erdgeschoss) zum nächsten Exponat



RENAISSANCE- TISCHPOSITIV